Zahnärzteblatt BW 10/2021

Progenie gestern-heute-morgen

Als Pionierin der Zahnmedizin ist aus baden-württembergischer Sicht Prof. Dr. Dorothea Dausch-Neuman (1921-2013) bedeutsam. 1968 wurde sie auf den ersten Lehrstuhl für Kieferorthopädie in der Bundesrepublik berufen: im Ländle, in Tübingen. In den berühmt-berüchtigten Umbruchjahren war dies eine außerordentliche Leistung.

Zahnärzteblatt BW 8-9/2021

Schmerz lass nach!

Lautes Vogelgezwitscher läutet den Rottweiler Fortbildungsvormittag am 10. Juli 2021 ein. Sonnenstrahlen blinzeln durch die großen Fenster der Eventlocation Pulverfabrik im idyllischen Rottweiler Neckartal. Eine „Zitterpartie" sei es gewesen, gestand Forum-Organisator Dr. Reinhard Schugg, dass das Rottweiler Forum nach über einem Jahr wieder in Präsenz stattfinden kann. Die historische Pulverfabrik hat erst seit 1. Juli wieder geöffnet - eine Fortbildungsveranstaltung wie das Forum Rottweil benötigt hingegen einen deutlichen längeren Vorlauf für Organisation und Planung. Aber wie so oft lag Dr. Schugg goldrichtig - mit seinem Forum Rottweil und mit seinem Referenten und dessen Vortragsthema.

Zahnärzteblatt BW 10/2020

Statt Hochzeitstanz: Fortbildung mit Distanz

Abgesagte Fortbildungsveranstaltungen in den letzten Monaten, auch im Forum Rottweil. Die Coronapandemie hat die jährliche Fortbildung für Kieferorthopädie und auch die für Zahnärztinnen und Zahnärzte im Frühjahr 2020 verhindert. Nach den Lockerungen in Baden-Württemberg für Veranstaltungen bis zu 100 Personen gelang nun doch noch am 11. und 18. Juli die Durchführung beider Fortbildungen. Live statt online: Referenten und Teilnehmende haben dies genossen.

Zahnärzteblatt BW 4/2016

Blick in die Molekularbiologie

Auch wenn im klassischen Zahnmedizinstudium die Mundhöhle und das Kauorgan als oberster Abschnitt des Verdauungssystem dargestellt werden, so ist doch das Wissen um die gemeinsamen Zusammenhänge mit Darm und dessen Keimen noch unvollständig. Die Besiedelung der Schleimhäute des Menschen (Mund,Nase,Rachen, Darm etc.) mit der unglaublichen Zahl von 100 Billionen Mikroben wird erst in jüngster Zeit immer mehr entdeckt.

DZW Kompakt 6/2014

Fachliche und kollegiale Verbundenheit

Forum Rottweil feiert 25-jähriges Jubiläum

Das "Forum Rottweil" feierte in diesem Jahr sein 25-jähriges Bestehen:
Seit 1988 existiert diese Fortbildungsinitiative in der ältesten Stadt Baden-Württembergs -mit jährlich zwei
Fortbildungsseminaren für Zahnärzte und einer Veranstaltung für Kieferorthopäden. Seminare für Praxismitarbeiterinnen runden das vielfältige Programm ab.

Zahnärzteblatt BW 1/2014

Vielfalt, Kompetenz und kollegiales Ambiente

Forum Rottweil feiert 25-jähriges Jubiläum

Seit 1988 gibt es die Fortbildungsinitiative Forum Rottweil in der ältesten Stadt Baden-Württembergs. Jährlich zwei Fortbildungsseminare für Zahnärzte und einmal jährlich eines fur Kieferorthopäden, das ist das seit Beginn unveränderte Raster. Obwohl nach Gründung des Forum Rottweil einige große Fortbildungseinrichtungen im Land entstanden sind, hat die kleine Fortbildungsinitiative Forum Rottweil Bestand. Sie überzeugt durch die Vielfalt der Themen, durch hohe fachliche Kompetenz der ausgewahlten Referenten und durch ein besonderes kollegiales Ambiente. Zum 25-jährigen Jubilaum hatte sich der Organisator, Dr. Reinhard Schugg, etwas Besonderes ausgedacht.

starter Rottweil 2013

„das Leben ist keine Blumenwiese“


Ein Spruch, der auch für die Zeit der Ausbildung gelten kann. Aber der Ausbildungsberuf, für den man sich entscheidet, kann sehr wohl bunt und vielseitig sein.

Das Spektrum der zahnärztlichen Behandlung wurde in den letzten Jahren immer vielfältiger und komplexer. Und so ist aus dem einstigen Helferinnenberuf in Weiß mehr geworden: ein abwechslungsreiches und farbiges Tätigkeitsgebiet. Der Mensch als Patient im Mittelpunkt, moderne Technik und Organisation im Background. So stellt sich dieser Assistenzberuf der/ des zahnmedizinischen Fachangestellten ZFA heute dar. Zahnärztliche Behandlung ist Dienst am Menschen und so wandelt sich zwar der Schwerpunkt (mehr Prophylaxe, weniger Bohren!), aber fachlich kompetente und menschlich engagierte Mitarbeiter/innen sind gefragt, auch in Zukunft. 

Wir „Zahnärzte in/um Rottweil“ engagieren uns für diesen Ausbildungsberuf, aus Überzeugung für eine gute Behandlungsqualität unserer Praxen. Kommen Sie auf uns zu, wir zeigen Ihnen gerne mehr über diesen Beruf. 
Vielleicht bis bald? 

Ihr Dr. Reinhard J. Schugg für „Zahnärzte in/um Rottweil"